14. November 2017 - Zu Gast beim Sveti Ivan

Seit Beginn der Städtepartnerschaft mit Trogir ist es zur Tradition geworden, daß Gäste aus Vaterstetten zur Feier des Stadtpatrons, des Heiligen Johannes nach Dalmatien eingeladen werden. Neben Bürgermeister Georg Reitsberger und dessen Referenten für Öffentlichkeitsarbeit Kay Rainer, waren auch Vertreter des Vereinsvorstandes mit an die Adria gekommen.

Der Feiertag "Sveti Ivan" ist der höchste Feiertag der Stadt. Er wird mit einem großen Festgottesdienst begangen. Zuvor wird die Reliquie des Johannes von Ursini einmal um die Stadt getragen, wozu die Glocken aller Kirchen in Trogir läuten. Leider mußte diese Prozession in diesem Jahr wegen Bora und Regen ausfallen.

Bei zahlreichen Treffen und Empfängen wurde die Besonderheit dieser Städtepartnerschaft und die gute Zusammenarbeit betont. Bürgermeister Reitsberger war Gast bei der offiziellen Wiederaufnahme der Arbeiten an der Brücke nach Čiovo. Nach der Pleite der Firma Viadukt hatte die Firma STRABAG die erneute Ausschreibung gewonnen und plant nun die Brücke bis Ende Juni 2018 fertigzustellen. Für Trogirs Bürgermeister Ante Bilić hat dieses Projekt verständlicherweise allerhöchste Priorität. Seine Bürger stöhnen jedes Jahr unter der enormen Verkehrsbelastung insbesondere während der Urlaubssaison.

Die Vereinsvorstände trafen sich um das Partnerschaftsjahr bei einem gemütlichen Peka-Essen abzuschließen. Dabei wurde einerseits Rückschau gehalten, andererseits aber schon ein Blick in die Zukunft geworfen. Schon bald beginnen die Planungen für das Jubiläumsjahr 2019 und da konnte schon manche Idee diskutiert werden.

[Bildergalerie]

"Nismo samo partneri, nismo samo prijatelji, mi smo obitelj - Wir sind nicht nur Partner, wir sind nicht nur Freunde, wir sind eine Familie."