26. Februar 2015 - Ein Hügel für die Partnerschaften



Zum 30-jährigen Bestehen der Partnerschaft mit Allauch in Frankreich wurde in der Nähe des Volksfestplatzes ein Hügel angelegt und mit blauen und weißen Blumen in Form des Wappens unserer französischen Partnerstadt bepflanzt. Vertreter der Partnerschaftsvereine beider Kommunen freuten sich mit dem damaligen Bürgermeister Robert Niedergesäß über das gelungene Werk.

 vorher

Nachdem die Blumen verblüht waren, sollte das Wappen von Allauch ursprünglich als Mosaik angelegt werden. Aus Kostengründen scheiterte dieses Vorhaben. Danach wurden mehrere Gestaltungsideen bis hin zur vollständigen Entfernung geprüft und wieder verworfen. Das Ende vom Lied: Der Hügel lag seit mehr als einem Jahr brach und wucherte vollends zu.

Im Rahmen einer Partnerschaftskomitteesitzung entwickelten die Vorstände der Partnerschaftsvereine Allauch und Trogir die Idee, auf dem Hügel zwei Wappenschilde für die europäischen Partnerstädte anzubringen. Bei der Übergabe eines Rosengartens in Trogir kam das Vorhaben nochmals zur Sprache und wurde von Bürgermeister Georg Reitsberger mit Freude aufgenommen.

Im Frühjahr wird aus der Idee nun Realität. Der Hügel wird zunächst vom Unkraut befreit und etwas umgestaltet. Dann werden zwei Rahmenkonstruktionen im Boden verankert, auf die dann die in bruchsicheres Glas gefassten Stadtwappen von Allauch und Trogir montiert werden.

 nachher

Bepflanzt werden soll der Hügel schließlich mit Lavendel, den die Freunde aus Allauch und Trogir mitbringen. Die Pflanze ist das verbindende Element der beiden Partnerstädte. Dazu kommen vielleicht noch Steine aus der Provence und aus Dalmatien.

Umgesetzt wird das Werk unter Leitung von Landschaftsgärtner Stefan Ruoff gemeinsam von Vertretern der beiden Partnerschaftsvereine in Zusammenarbeit mit dem Baubetriebshof der Gemeinde Vaterstetten.

Erster Schritt war das Einbetonieren der Halterungen. Unterstützt wurden wir dabei von Manfred Büche vom Allauch-Verein.
Die Verpflegung stiftete Bürgermeister Georg Reitsberger.

 
Stefan Ruoff, Manfred Büche und Michael Baier nach getaner Arbeit.

Die Fertigstellung ist für Ende April, rechtzeitig zum Besuch der Kroaten geplant.

"Nismo samo partneri, nismo samo prijatelji, mi smo obitelj - Wir sind nicht nur Partner, wir sind nicht nur Freunde, wir sind eine Familie."