4. Februar 2018 - Aktuelles aus Trogir

Im Januar hat der Landrat der Gespanschaft Split – Dalmatien, Blaženko Boban, Trogir besucht, und mit dem Trogirer Bürgermeister Ante Bilić und seinem Team weitere Projekte für 2018 festgelegt. Eines der wichtigsten Projekte 2018 ist der Ausbau der Umgehungsstraße für den neugebauten Trogirer Hafen Soline. Das Rathaus hat den benötigten Grund gesichert und die Kosten für den Straßenausbau in Höhe von ca. 2.700.000 Kuna (rd. 360.000 Euro) werde – laut Landrat Boban – die Gespanschaft übernehmen.

Das zweite wichtige Projekt ist die bevorstehende Renovierung des medizinischen Versorgungszentrums Dom Zdravlja in Trogir. Das schon in die Jahre gekommene Gebäude braucht unbedingt ein neues Dach und neue sanitäre Anlagen. Außerdem versprach Landrat Boban die Finanzierung zusätzlicher Arbeitskräfte in der Notaufnahme des Versorgungszentrums, die ständig überlastet ist.

Ein sehr wichtiges Thema für Bürgermeister Bilić ist die verbesserte Wasserversorgung der benachbarten Inseln Drvenik Veliki und Drvenik Mali. Aufgrund der steigenden Touristenanzahl reicht das vorhandene Netz nicht aus. So will die Stadt Trogir schon für die Projektplanung dieses Jahr 800.000 bis 1.000.000 Kuna (rd. 130.000 Euro) investieren. Hier hofft der Bürgermeister stark auf die Unterstützung durch EU – Fonds, um das Projekt voranzubringen.

Im Januar organisierten die Abteilung für Tourismus und Fremdenverkehr Trogir und der Verein für eine ökologische Umwelt und Nachhaltigkeit „Sunce“ gemeinsam einen Abend für alle interessierten Bürger, die ihr Geld mit Tourismus und Zimmervermietung verdienen, um über die Möglichkeit des Erwerbs einer grünen Plakette und eines Zertifikats zu informieren, die sie als „grüne Unterkunftvermieter“ ausweist. Es wurde ein ganzer Katalog verschiedener ökologischer Maßnahmen besprochen, die man umsetzen muss, um dieses Zertifikat zu erhalten.

Die Mimose, auch „Schamhafte Sinnpflanze“ genannt, ist eine tropische Pflanze aus der Familie der Hülsenfrüchte, die aus Südamerika stammt und in Kroatien bzw. Dalmatien als invasive Pflanze gilt. Bekanntlich blüht die Mimose im Februar und März und ist als Frühlingsbotin bekannt. Durch ihre Blütenpracht ist sie sehenswert für viele Naturliebhaber. Viele von ihnen pilgern sogar gen Süden, um ihr Blütenkleid zu bewundern. Durch klimatische Veränderungen stand die Mimose dieses Jahr aber bereits im Januar in voller Blüte, so dass man das mit der Frühlingsbotin dieses Jahr nicht zu genau nehmen sollte.

Im Januar gab es zwei Themen in Trogir bzw. Kroatien, die mit viel Unmut verbunden waren. Das erste, die Trogirer Brücke, deren Fertigstellung bekanntlich alles andere als einfach ist, die aber in neueren Navigations Apps bereits als fertige, befahrbare Brücke angezeigt wird. Im Januar machte nun auch noch die große Čiovo Brücke „schlapp“ und musste zeitweise gesperrt werden, um notwendige Sanierungsarbeiten durchzuführen.
Das zweite Thema ist Handball. Kroatien war im Januar Gastgeber der EM 2018. Das kroatische Team und seine Fans hatten hohe Erwartungen (wie die Deutschen), so kann man sich vorstellen, wie groß die Enttäuschung war, als die kroatische Mannschaft am Ende nur den fšnften Platz belegte. Der Einzige, der diese Enttäuschung mildern konnte, war der kroatische Tennisprofi Marin Čilić, der im Januar bei den Australian Open im Finale stand und dort dem Schweizer Rogerer Federer unterlag.

Branka Schröder

"Nismo samo partneri, nismo samo prijatelji, mi smo obitelj - Wir sind nicht nur Partner, wir sind nicht nur Freunde, wir sind eine Familie."