6. Mai 2018 - Aktuelles aus Trogir

Der Ausbau der Čiovo – Brücke in Trogir geht zurzeit zügig voran. Trotz intensiver Arbeiten glaubt der Trogirer Bürgermeister Ante Bilić nicht daran, dass die Brücke – wie ursprünglich geplant – bis Juli 2018 fertiggestellt wird. So vermutet Bilić, dass es auch dieses Jahr im Sommer große Verkehrsbehinderungen in und um Trogir geben wird. Um diese etwas abzumildern, soll dieses Jahr Verkehrspolizei eingesetzt werden, um den Verkehr besser zu regulieren. Nichtsdestotrotz mahnt Bilić davor, sich der Illusion hinzugeben, dass sich durch die Brücke die Verkehrslage ganz entspannen wird. „Die Anzahl der Fahrzeuge wächst von Jahr zu Jahr, wir müssen zusätzliche Lösungen suchen, gerade für die Insel Čiovo, wo die Straßen sehr eng sind. Es müssen Einbahnstraßen eingeführt und Kreisverkehre ausgebaut werden. Auch nach Eröffnung der Čiovo – Brücke muss der Ausbau der Infrastruktur Trogirs und Čiovos weitergehen“, sagte der Bürgermeister.

Im April ist die Planung zur Erneuerung des Platzes vor dem Fischmarkt in Trogir vorgestellt worden. Das Interesse der Einwohner war sehr groß, das Rathaus war bei der Vorstellung gut gefüllt. Der Architekt Ivan Radeljak, der zuständig für die Planung ist, hat selbst lange Zeit in Trogir gelebt, so dass er sehr vertraut ist mit diesem Platz. Radeljak will mit seinem Plan für die Fläche von über 700 qm sowohl den privaten Eigentümern als auch dem öffentlichen Raum gerecht werden. Er möchte das ganze Areal grüner machen, die Autos verbannen und die ganze Anlage behindertengerecht gestalten. Viele Bewohner haben während der Präsentation ihre Meinungen und Vorschläge unterbreitet. Architekt Radeljak versprach, alle Vorschläge zu durchdenken und in das Projekt einzubeziehen. Die endgültige Planung soll Ende des Jahres fertig sein.

Zum vierten Mal fand in diesem Frühling in Kroatien der Rennradwettbewerb „Tour of Croatia“ statt. Dieses große Sportereignis startete in Osijek im Norden des Landes. Der dritte Abschnitt dieses Rennens startete in Trogir auf der Riva. Mehr als 130 Sportler aus unterschiedlichen Ländern waren dabei. Sie wurden begrüßt vom zweiten Bürgermeister der Stadt Trogir, Viktor Novak, und seiner Amtskollegin Bruna Dadić aus dem benachbarten Okrug. Die Strecke führte von der Riva über die große Brücke Richtung Čiovo zum Ort Okrug und wieder zurück, anschließend ging es dann ehrgeizig Richtung Makarska.

Das Trogirer Stadtmuseum hat endlich sogenannte „Educationräume“ bekommen. Nach vielen Jahren der Improvisation und Mangel an Räumlichkeiten wurden von der Stadt Trogir gemeinsam mit dem Kulturministerium in Zagreb geeignete Räume finanziert und mit Küche und Sanitäranlagen ausgestattet. Die Museumpädagogin Goranka Tomaš hat schon in der Vergangenheit viele tolle Arbeiten und Workshops mit Kindern in Trogir veranstaltet. Umso mehr freuen wir uns für sie und ihre kleinen Kunstkameraden, dass sie jetzt einen Platz haben, wo sie noch mehr ihr künstlerisches Potential entfalten können…

Branka Schröder

"Nismo samo partneri, nismo samo prijatelji, mi smo obitelj - Wir sind nicht nur Partner, wir sind nicht nur Freunde, wir sind eine Familie."